| Drucken |

Leslie Davenport (USA): Die Entwicklung eines klimabewussten Ansatzes in der Psychotherapie

Beginn:
10. Feb 2023, 17:00
Ende:
11. Feb 2023, 21:00
Anmelde​schluss:
9. Feb 2023, 17:00
Kurs-Nr.:
225 LD
Preis:
220,00 EUR
Ort:
Bemerkungen:
Live-Webinar / Online-Fortbildung
0
Referent*in:
Leslie Davenport
Datum Beginn Ende Dauer Raum
10. Feb 202317:0021:00
11. Feb 202317:0021:00

Beschreibung

Die Entwicklung eines klimabewussten Ansatzes in der Psychotherapie

Als Psychotherapeut*innen beurteilen wir die psychische Gesundheit unserer Klient*innen anhand von Merkmalen wie Stressfaktoren in Bezug auf Arbeit und Beziehung, vergangene Traumata und Familienanamnese.
Die durch den Klimawandel ausgelöste emotionale Belastung zeigt sich jedoch bereits in unseren Praxen und wird in den kommenden Jahren zunehmen. Es ist an der Zeit, unserer Beurteilung und Behandlung eine klimapsychologische Linse hinzuzufügen.

Laut einer Umfrage der American Psychiatric Association (Oktober 2020) sind 67% der Amerikaner*innen etwas oder äußerst besorgt über die Auswirkungen des Klimawandels auf den Planeten, und 51% bemerken Auswirkungen auf ihre eigene psychische Gesundheit.
Die Zahlen sind unter Teenagern noch höher. Das National Institutes of Health berichtetet, dass fast jeder dritte Teenager im Alter von 13 bis 18 Jahren an einer Angststörung leidet, bei der Klimathemen ein Hauptauslöser sind.
Für Viele sind die Sorgen um die Zukunft zu anhaltender existenzieller Angst geworden.

In diesem Online-Training wird den Teilnehmenden anhand eines traumabezogenen Ansatzes auf anschauliche Weise vermittelt, wie sie die Angst, Ambivalenzen und die klimabezogene Trauer der Klient*innen mit empathischer Wertschätzung und Validierung ans Licht bringen können.
Die Unterstützung der Klient*innen bei der Bewältigung des emotionalen Einflusses, den die Belastung der Klimakrise hat, schafft Raum für wachsende Neugier und die Neugestaltung einer neuen Beziehung zur Welt. Es werden Tools zur emotionalen Resilienz vermittelt, die spezifisch auf die emotionale Bewältigung der Klimakrise bezogen sind und sofort in die klinische Praxis integriert werden können.

Kursziele, Erfahrung und Anwendung von:

  • Trauma-informierten Perspektiven für den Umgang mit Öko-Angst und - Trauer.
  • Neuen Modellen der Klimapsychologie und ihrer klinischen Anwendungen.
  • Unterscheidungsfähigkeit zwischen Öko-Angst und anderen klinischen Erscheinungsformen von Angst.
  • Werkzeugen zur emotionalen Belastbarkeit unter Rückgriff auf neurowissenschaftliche Ansätze zur Selbstregulierung.

Der Online-Workshop beinhaltet:

  • PowerPoint-gestützte Vortragsteile
  • Klärung von Fragen und Diskussion
  • Kleingruppenarbeit in Breakout-Sessions 
  • Selbsterfahrungsanteile

Eine Dolmetscherin wird diese Live-Webinar begleiten und konsekutiv vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt übersetzen.

- Die Vortragsteile werden aufgezeichnet und können anschließend auf unserer Website im Downloadbereich angeschaut werden.

- Diese Fortbildung wird von der Psychotherapeutenkammer Hamburg mit 12 Punkten akkreditiert.

Zielgruppe
Ärztliche und psychologische Psychotherapeut*innen, Psychiater*innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen, Psychotherapeutische Heilpraktiker*innen und Fachkräfte aus ähnlichen Berufsgruppen

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme:
PC, Laptop oder Tablet mit Kamerafunktion
Weitere Infos folgen nach Anmeldung.


Kategorie