Ausbildung / Prüfungsvorbereitung:
Heilpraktiker:in für Psychotherapie

Seit Herbst 2020 als Live-Webinare / Online-Kurse bundesweit erreichbar!


Sie finden auf dieser Seite die folgenden Inhalte zur Ausbildung / Prüfungsvorbereitung Heilpraktiker:in für Psychotherapie:

» Besonderer Schwerpunkt: Psychotraumatologie und Bindungsforschung
» Einleitung/Aktuelles zur Ausbildung/Prüfungsvorbereitung

» Inhalte und Themen
» Sie bekommen ...
» Die Online-Kurse beinhalten ...
» Umfang der Weiterbildung
» Nächste Termine
» Über die Prüfung | Anmeldung | Termine
» Zielgruppe
» Kosten
» Videos
» Konzeption und Leitung
» FAQs
» Feedback unserer Teilnehmer*innen


Hier finden Sie ein aktuelles Video von Jessika Distelmeyer zu der Weiterbildung.

Besonderer Schwerpunkt: Psychotraumatologie und Bindungsforschung

Zusatzqualifikation: Das in dieser Weiterbildung enthaltene Modul "Basisqualifikation Psychotraumatologie" ist seit dem Sommer 2018 als Fortbildung von der GPTG (Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie und Gewaltforschung) zertifiziert. Teilnehmer*innen können bei der GPTG nach Abschluss der Weiterbildung ein entsprechendes Zertifikat anfordern.


Einleitung / Aktuelles zur Ausbildung / Prüfungsvorbereitung

Aktuelles: Zur Zeit aufgrund der Corona-Pandemie nur als Live-Webinare / Online-Kurse!
Wir möchten für Sie und für uns in Zeiten der Corona-Pandemie Sicherheit und Planungssicherheit und daher bieten wir zur Zeit nur Online-Kurse / Live-Webinare an.
Wir haben bereits viele Online-Fortbildungen / Live-Webinare durchgeführt und sind begeistert von den Möglichkeiten und Rückmeldungen unsere Teilnehmer*innen.

Die Vortragsteile werden aufgezeichnet und sind während der Weiterbildung in unserem Downloadbereich zur Ansicht freigegeben!
Termine und Anmeldung
hier.

      
Wir bereiten seit 2002 Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich und Therapeut*innen mit 90-prozentiger Bestehensquote auf die Psychotherapeutische Heilpraktikerprüfung vor und gestalten eine fundierte, umfassende und lebendige Wissensvermittlung über die psychiatrischen Erkrankungen, deren Erscheinungsbilder, Ursachen, Dynamiken und Folgen sowie über die theoretischen und praktischen Grundlagen der psychotherapeutischen Arbeit im Allgemeinen.
Unser Schwerpunkt liegt dabei auf den Forschungsgebieten der Psychotraumatologie und Bindungsforschung, denn viele Studien belegen seit den 90er Jahren, dass es einen deutlichen Zusammenhang zwischen psychischen Erkrankungen und unverarbeiteten traumatischen Erfahrungen und/oder schwierigen Bindungserfahrungen in der (frühen) Kindheit und/oder sogar im Leben der Eltern gibt.
Wir vermitteln das umfangreiche psychiatrische Wissen sehr strukturiert und anschaulich mit viel Freude und Humor und filmischen Fallbeispielen. Das regelmäßige Wiederholen gibt hilfreichen Raum für Fragen und das individuelle Coaching der Teilnehmer*innen hilft bei der Klärung der eigenen therapeutischen Profession.

Neben der Vorbereitung auf die Psychotherapeutische Heilpraktikerprüfung funktionert diese Weiterbildung auch unabhängig von der Prüfung als komplexe Vermittlung der gesamten psychischen Erkrankungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen - deren Ursachen, Symptome, Verlaufsformen und Behandlungsmöglichkeiten - und richtet sich somit an all diejenigen, die im psychosozialen Bereich tätig sind und sich entsprechend weiterqualifizieren möchten.

Unterrichtsgestaltung aktuell 2

Folgende Inhalte und Themen werden vermittelt:

  • Grundlagen und Grundbegriffe der Psychologie/Psychiatrie und Psychotherapie
  • Neurosenlehre und Erklärungsmodelle zur Entstehung neurotischer Erkrankungen
  • Psychoanalytische Phasenlehre / Psychische Entwicklung
  • Psychotherapeutische Verfahren: Psychoanalytische Therapie, Verhaltenstherapie, Humanistische Verfahren, Systemische Therapie etc.
  • Persönlichkeits-/Charakterstrukturen u.a. Fritz Riemann
  • Grundlagen der Bindungstheorie und Bindungsforschung
  • Basisqualifikation Psychotraumatologie (zertifiziert durch GPTG)
  • Neurotische Störungen: Angststörungen, Zwangsstörungen, Artifizielle (selbstschädigende) Störungen, Dissoziative Störungen (aus psychotraumatologischer Sicht traumatogen)
  • Affektive Störungen und Affektive Psychosen: Dysthymia, Zyklothymia, Major Depression, leichte/mittelschwere depressive
    Episode, Manie, Bipolare Störung, Schizoaffektive Psychose
  • Trauma und Belastung: Grundlagen der Psychotraumatologie und Folgeerkrankungen wie Akute Belastungsstörung , Posttraumatische Belastungsstörung, Anpassungsstörung etc.; zusätzliche Traumafolgeerkrankungen aus psychotraumatologischer Sicht: Dissoziative Störungen, Komplexe Posttraumatische Belastungsstörung, Strukturelle Disssoziation u.a.
  • Persönlichkeitsstörungen: Paranoide, Schizoide, Histrionische, Narzisstische, Sensitive, Borderline-Persönlichkeitsstörung etc.
    Kognitive Psychosen/Schizophrenien: Paranoide Schizophrenie, Hebephrene Schizophrenie, Katatone Schizophrenie
  • Organische/“exogene“ Störungen/Psychosen: Akute und chronische Formen
  • Psychosomatische Störungen und Funktionelle Störungen: Somatoforme Störungen und „Psychosomatosen“
  • Psychogene Essstörungen: Anorexia Nervosa, Bulimia Nervosa, Binge-Eating-Störung
  • Sucht / Störungen durch psychotrope Substanzen - Alkoholismus, Psychotrope Substanzen, Drogenabhängigkeit
  • Entwicklungsstörungen und emotionale Störungen bei Kindern und Jugendlichen: Z.B. Frühkindlicher Autismus, Hyperkinetische Störungen (ADHS), Störung des Sozialverhaltens, Emotionale Störungen, Psychischer Hopitalismus etc.
  • Erkennen, Einschätzen und Begleitung von (akuter) Suizidalität und Schritte der notwendigen Krisenintervention
  • Gesetzliche Bestimmungen und Pflichten
  • Therapie mit Psychopharmaka
  • Erstgespräch, Anamnese und Diagnostik, Umgang mit dem ICD 10
  • Coaching bezüglich der eigenen psychotherapeutischen Methode
  • Mündliche und schriftliche Prüfungssimulation

Sie bekommen:

  • ein umfassendes, gut strukturiertes 240 Seiten starkes Skript.
  • Filmausschnitte und Filminterviews mit Betroffenen.
  • Fallbeispiele zu den einzelnen Krankheitsbildern.
  • aktuelle mündliche und schriftliche Prüfungsfragen aus vergangenen Prüfungen, mit denen gelernt und geübt werden kann.
  • aktuelle mündliche und schriftliche Prüfungsprotokolle aus vergangenen Prüfungen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
  • Anschauliche Vermittlung der gesamten Psychopathologie und der gesamten prüfungsrelevanten Themen.
  • Die Vortragsteile werden aufgezeichnet und sind während der Weiterbildung in unserem Downloadbereich zur Ansicht freigegeben.
  • Grundlagen der Psychotraumatologie und Grundlagen der Bindungstheorie und Bindungsforschung
  • NEU: In dieser Weiterbildung ist die von der GPTG (Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie und Gewaltforschung) zertifizierte Fortbildung "Basisqualifikation Psychotraumatologie" enthalten. Teilnehmer*innen können bei der GPTG nach Abschluss der Weiterbildung ein entsprechendes Zertifikat anfordern.
    Traumazertifikat GPTG
  • Vermittlung von Psychotherapeutischen Interventionen
  • Coaching bezüglich der eigenen therapeutischen Methode und dem eigenen Selbstverständnis als psychotherapeutische*r Heilpraktiker*in.
  • Raum und Unterstützung für die Entwicklung der eigenen psychotherapeutischen Profession.
  • Schriftliche Multiple-Choice-Tests zur Wissensüberprüfung und als Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung
  • 3 versäumte Termine können in den Parallel- oder Folgekursen kostenfrei nachgeholt werden
  • Wiederholung und Vertiefung einzelner Termine in späteren Kursen möglich
  • Aufbaumodule, wie Abrechnungsmöglichkeiten mit Krankenkassen und Zusatzversicherungen; Praxisgründung; Traumasensible Gesprächsführung

Die Online-Kurse beinhalten:

  • Power-Point-gestützte Vortragsteile mit anschließender Diskussion
  • Filmausschnitte mit anschließender Diskussion
  • Kleingruppenarbeit in Breakout-Sessions 
  • Austausch und Diskussion in der Großgruppe
  • Schriftliche Prüfungsfragen als Live-Umfragen

Umfang der Weiterbildung:

72 Stunden à 45 Minuten
jeweils 18 Termine à 3 Zeitstunden
ca. 5-6 Monate

Nächste Termine

Start im Oktober 2021
1) Live-Webinar / Online-Kurs
27. Oktober 2021 | mittwochs | 18.00 - 21.00 h
jeweils 18 Termine à 3 Zeitstunden
Ende: 23. März 2022

2) Live-Webinar / Online-Kurs
28. Oktober 2021 | donnerstags | 10.00 - 13.00 h
jeweils 18 Termine à 3 Zeitstunden
Ende: 24. März 2022

In den Hamburger Schulferien finden die Kurse nicht statt.

Nächste Infoabende:
Mittwoch, 25. August 2021
Mittwoch, 22. September 2021
Dienstag, 18. Januar 2022
Dienstag, 1. März 2022
Donnerstag, 25. August 2022

jeweils um 19:30 Uhr online als Online-Meeting statt. Zugang und Link bitte bei uns erfragen!



Die Vortragsteile werden aufgezeichnet und sind während der Weiterbildung zur Ansicht freigegeben!

Anmeldung hier.

Über die Prüfung · Anmeldung · Termine

Wer psychotherapeutisch arbeiten möchte, ohne eine Approbation als Psycholog*in oder Ärztin/Arzt zu haben, braucht eine Heilerlaubnis auf dem Gebiet der Psychotherapie vom jeweils zuständigen Gesundheitsamt. 
Es ist ratsam, erst in die Prüfung zu gehen, wenn Grundkenntnisse einer psychotherapeutischen Methode bereits vorliegen oder ein aus beratenden oder psychotherapeutischen Kenntnissen bestehender "therapeutischer Handwerkskoffer" existiert, der z.B. durch Berufserfahrung im psychosozialen  Bereich erworben wurde.
Die Prüfungen bestehen bundesweit aus einer schriftlichen und mündlichen Prüfung. Die schriftliche Prüfung findet je nach Bundesland 1-2 Mal im Jahr statt. Nachdem die schriftliche Prüfung bestanden wurde, bekommt man den Termin für die mündliche zugeschickt, die in der Regel 4-6 Wochen nach dem schriftlichen Prüfungstermin liegt.
In Hamburg gibt es seit März 2018 ebenfalls eine schriftliche Prüfung, nämlich zwei Termine pro Jahr, die immer am 3. Mittwoch im März und am 2. Mittwoch im Oktober stattfinden. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt in Hamburg bei Frau Marina Lobe im Landesprüfungsamt für Heilberufe, Billstraße 80, 20539 Hamburg, Tel.: 040 / 428 37 – 3794.
Unsere Weiterbildungskurse liegen zeitlich immer so, dass sie kurz vor einem schriftlichen Prüfungstermin enden, so dass im Anschluss die Prüfung absolviert werden kann.
Wir empfehlen all den Teilnehmer*innen mit weniger Vorerfahrung sich noch ein paar weitere Monate Zeit zu lassen, um das kompakte Wissen in Ruhe nachzubereiten und jeweils 5-7 Monate später in die Prüfung zu gehen. Bei der Klärung des passenden Prüfungstermins sind wir behilflich.

Das Infoblatt für die Prüfungsmodalitäten in Hamburg, die sich im März 2018 verändert haben, finden Sie hier.
Die schiftlichen Prüfungen in Niedersachsen finden jeweils im März und September statt - Infoblatt siehe hier - in Schleswig-Holstein nur ein Mal jährlich, meist Ende September, Infos siehe hier.
Wir bereiten selbstverständlich auf die Prüfungen im gesamten Bundesgebiet vor.

Zielgruppe

  • (Angehende) Therapeut*innen, die bereits eine psychotherapeutische Ausbildung haben (oder sich in einer befinden) und die notwendige Zulassung brauchen, um die heilkundliche Psychotherapie ausüben zu dürfen.
  • Mitarbeiter*nnen aus dem psychosozialen Bereich, die sich über den Bereich der psychischen/psychiatrischen Erkrankungen fortbilden möchten.
  • Coaches, die sich über den Bereich der psychischen/psychiatrischen Erkrankungen fortbilden und/oder auch psychotherapeutisch arbeiten möchten.
  • Menschen aus anderen Berufsfeldern, die sich längerfristig umorientieren möchten und sich für das Gebiet der psychotherapeutischen Heilkunde interessieren und noch über keine psychotherapeutische Methode verfügen und den Kurs als Einstieg in das psychotherapeutische Arbeitsfeld nutzen möchten.

Kosten

1050,- € inklusive Skript und anderen Unterrichtsmaterialien.
Ratenzahlung in 4 Raten à 275,- € möglich (inklusive 50,- € Verwaltungsgebühr)
Das Zertifikat "Basiswissen Psychotraumatologie" - ausgestellt durch die GPTG - kostet zusätzlich 25,- € plus MwSt..
Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Finanzierung über den Weiterbildungsbonus in einigen Bundesländern oder die bundesweite Bildungsprämie!
(Übernahme der Kosten von 50% - 100%!)
Nähere Infos dazu finden Sie unter » Bildungsprämie und Weiterbildungsbonus.
Wenn Sie Fragen dazu haben, wir beraten Sie gern!

Video zur Einführung in das Thema "Psychosen"

Video Kurzdefinition "Trauma / Psychische Traumatisierung"


Konzeption und Leitung

Jessika Distelmeyer

Jessika Distelmeyer, geb. 1973
Psychotherapeutische Heilpraktikerin
Fachberaterin für Psychotraumatologie
Praxis für Psychotherapie und Coaching

  • In eigener psychotherapeutischer Praxis tätig seit 2002
  • Dozentin für Psychologie/Psychotraumatologie/Psychiatrie und Prüfungsvorbereitung HP-Psychotherapie an verschiedenen Schulen und Instituten seit 2003
  • Sozialpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (1999-2002)
  • Hauptamtliche Mitarbeiterin in einer Frauenberatungsstelle/Frauennotruf (2003-2009)
  • Inhaberin von fortschritte Hamburg, Fortbildungen · Seminare · Beratung seit 2009

FAQ... Wichtige Infos in Kurzform

Warum Heilpraktiker:in werden?
xxxxx

Wie Heilpraktiker:in werden?
xxxxx

Wie lange dauert die Ausbildung zum:zur Heilpraktiker:in Psychotherapie?
xxxxx

Wie lange dauert die Psychotherapie-Ausbildung?
xxxxx

Was sind die Inhalte der Ausbildung zum:zur Heilpraktiker:in Psychotherapie?
xxxxx

Feedback... Stimmen einiger Teilnehmer:innen

Hier lesen Sie einige Rückmeldungen von Teilnehmer:innen aus vergangenen Weiterbildungskursen von 2021 zurück bis 2014, weitere folgen:

 

Ich fand die Ausbildung abwechslungsreich, gut strukturiert und sehr anschaulich. Jessika ist unglaublich kompetent und ihr gelingt es, ihr umfangreiches Wissen mit Leichtigkeit und Humor zu vermitteln. Sie hat viel Erfahrung als Psychotherapeutin und lässt Beispiele aus ihrer Praxis einfließen, was den Kurs lebendig und realitätsnah macht. Der Wechsel zwischen Vortrag, Diskussion und Kleingruppenarbeit war sehr ausgewogen und ließ die drei Stunden pro Termin immer wie im Flug vergehen. Besonders gefallen haben mir auch die Filmsequenzen aus Zeichentrick- oder Spielfilmen, die bestimmte psychische Störungsbilder zum Thema hatten oder Ausschnitte, in denen Betroffene zu Wort kamen - und natürlich Loriot :-) Liebe Jessika, 1000 Dank - auch für Deine Geduld, mit der Du unsere Fragen beantwortet hast -
ich habe sehr viel gelernt und kann diese Ausbildung allen Interessierten sehr empfehlen!

Sabine Conrady, Online-Kurs / Live-Webinar 2020/2021

 

Ich habe diesen Kurs nur besuchen können, weil er größtenteils online stattfand und mir so den weiten Weg nach Hamburg erspart hat. Ich hatte schon viel Gutes über den HP Psych-Kurs bei „fortschritte“ gehört und war trotzdem begeistert, mit welcher Lebendigkeit und mit wie viel Fachwissen Jessika die Inhalte gut und sinnvoll strukturiert vermittelt hat. Ich weiß zwar noch nicht, ob ich die Prüfung bestanden habe, aber das vermittelte Wissen hilft mir bereits jetzt im Berufsalltag sehr weiter. Ich empfand auch das diverse Fachwissen, welches die anderen TeilnehmerInnen aus ihren unterschiedlichen beruflichen Qualifikationen mitbrachten, total bereichernd. Dazu empfinde ich die Möglichkeit, im Anschluss die aufgezeichneten Powerpoint-Vorträge (nicht unsere Diskussionen) noch ein- oder mehrfach als Aufzeichnung anzusehen, als puren Luxus! Der Kurs ist absolut empfehlenswert für jeden an Psychiatrie Interessierten, egal ob mit oder ohne Prüfungsintention.

Kristin Altmann-Heins, Online-Kurs / Live-Webinar 2020

 

Die Ausbildung zum HP Psych bei Jessika war ein Genuss. Der von ihr gegebene Rahmen liess eine konzentrierte, flüssige und anregende Lern- und Arbeitsatmosphäre entstehen, es ging um die Vermittlung von sehr viel detailliertem Stoff, zu keinem Zeitpunkt kam auch nur ein Fünkchen Langeweile auf. Herzlichen Dank, liebe Jessika, für Deine ansprechende, humorvolle und wache Art teils auch schwere Kost so zugänglich und anschaulich an uns weitergegeben zu haben. Zudem war die Gruppe interessant und hat das Lernen doppelt angenehm gemacht.
Für eine Ausbildung dieser Art braucht es ein sicheres Terrain, welches gegeben war und ich sehr schätzen konnte. Merci für diese Erfahrung!
Aleksandra Despotović, Kurs 2019 / 2020

 

Ich habe den Prüfungsvorbereitungskurs für den Heilpraktiker für Psychotherapie parallel zu meiner Ausbildung in körperorientierter Gestalttherapie gemacht. Das halbe Jahr bei Jessika im Kurs war super spannend und mir ist trotz Vorwissen in Teilbereichen nie langweilig gewesen. Das Wissen wird außerdem auf diversen Wegen vermittelt (Frontalunterricht, Videos und Filmausschnitte, Spiele/Quizzes, Flipcharts, Gruppenaufgaben, Lösen alter Prüfungsfragen, gemeinsames Diagnostizieren von Beispielfällen, Vorstellung der eigenen Methode, Prüfungssimulation etc.), so dass unterschiedliche Lerntypen angesprochen werden und es möglich ist, in kurzer Zeit viel aufzunehmen. Es war jederzeit Raum zum Fragen stellen, so dass unklare Punkte oder Verständnisfragen immer direkt geklärt werden konnten. Einer der Gründe für mich, den Kurs bei fortschritte Hamburg zu machen, war außerdem, dass hier neben dem gängigen prüfungsrelevanten Stoff auch zusätzlich ein Hauptaugenmerk auf die wichtigen Themen Trauma und Bindungsstile gelegt wird. Leider werden diese wichtigen Schwerpunkte längst nicht bei allen Schulen mit einbezogen und ich habe daher diese Module als wirklich wertvolle Ergänzung empfunden – Wissen, das ich auf keinen Fall missen möchte. Hinzu kommt, dass die ausführliche, schriftliche Zusammenfassung zum Kurs, die man erhält, so umfassend und gut strukturiert ist, dass ich dadurch immer das Gefühl hatte, einen richtig guten Überblick darüber zu haben, was wichtig ist und was ich noch lesen muss. Ich hatte das Gefühl bestens vorbereitet und mit ruhigem Bauchgefühl in die Prüfung gehen zu können. Insgesamt würde ich diesen Prüfungsvorbereitungskurs wirklich jedem empfehlen, ob mit therapeutischem Vorwissen oder ohne.
Lea Marie Franck, Kurs 2019/2020

 
 
 

Jessika begleitet lustig und kompetent durch die Untiefen der menschlichen Seele. Die Weiterbildung Heilpraktiker Psychotherapie ist perfekt für erfahrene Therapeuten oder Menschen aus verwandten Berufgruppen, die bereits ein hohes Maß an Fachwissen besitzen, um sich gezielt auf die Prüfung vorzubereiten und das vorhandene Wissen zu prüfen. Berufseinsteiger können einen guten ersten Eindruck erhalten. Wer als Neuling direkt zur Prüfung durchstarten möchte, sollte bereit sein ein hohes Maß an Eigenleistung und Fleiß zusätzlich zum Kurs aufzubringen.
Anna Kargl, Kurs 2019

 

 

Du bietest mit der von Dir konzipierten Ausbildung die Möglichkeit, für jeden Teilnehmenden, die eigene Form des Lernens und Begreifens zu finden. Alte Schul- und Lernkrisen können überwunden werden, da alles Raum finden kann und im Rahmen der Lerninhalte Bezug findet.
Alle Teilnehmenden können durch die Vielfalt an unterschiedlichen Lernmöglichkeiten ihre Form finden. Nicht zuletzt die, das sich aus Einzelnen alsbald eine Gruppe und einzelne Lerngruppen bilden konnten und so eine insgesamt freudvolle und motivierende Lernsituation entstehen konnte.
Nochmals einen großen Dank dafür.
Sonja Obermüller, Kurs 2018/2019

 

Mit deiner herzlichen und humorvollen Art hast du eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen, die das Lernen und Verstehen leicht gemacht hat. Durch deine fachliche Kompetenz hast du uns komplexe Inhalte gut gegliedert vermittelt und mit Fallbeispielen, Filmausschnitten und einem ausführlichen Skript abwechslungsreich nähergebracht. Vielen Dank für die tolle Prüfungsvorbereitung!
Julika Gönnenwein, Kurs 2018/2019

 

Die Ausbildung hat in kurzer Zeit einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Themen vermittelt, professionell im Inhalt und trotzdem in persönlich angenehmer Atmosphäre.
Johannes Gönnenwein, Kurs 2018/2019

 

Mir ist der Satz: "Wissen anschaulich zu vermitteln, ist Können; es lebendig werden zu lassen, ist Kunst" in den Sinn gekommen.
Du hast das besondere Talent, Wissen über die Psychopathologie erfahrbar und nachvollziehbar zu lehren. Jeder Teilnehmende wird dabei in seiner Individualität berücksichtigt und eine spannende Gruppe kann daraus erwachsen. Du erkennst, wann Pausen gemacht werden sollten und bereitest jedesmal eine wundervolle Fika (schwedisch für Kaffeepausen mit einer Kleinigkeit zu essen) vor. Um weiterhin im schwedischen Vokabular zu bleiben: Bei dir kann man sich wohlfühlen, in das Wissen abtauchen und gleichzeitig mit der gewissen Disziplin Selbstbewusstseins-gestärkt auf die Prüfung zuschreiten: eine Lagom-HP-Psych-Ausbildung (nicht zu viel, nicht zu wenig, genau die Balance treffend)! Und zusätzlich steht da deine eigene Persönlichkeit im Vordergrund, die all die Reaktionen zu halten vermag, die da kommen könnten; die lustig und tiefgründig ist und jeden willkommen heißt.
Marie Rose, Kurs 2018/2019

 

Der Vorbereitungskurs für die HP Sekt. Psych.-Prüfung bei Jessika Distelmeyer war wohl investiertes Geld.
Vom ersten Treffen an kam so etwas wie Langeweile nie auf. Jessika hat eine sehr kurzweilige und spannende Art zum Teil sehr schwierige und „dröge“ Sachverhalte lebendig zu vermitteln. Und es blieb nicht nur bei der Vermittlung von Wissen. Jede/r Teilnehmer/in hatte ebenso die Möglichkeit den Kurs als eine Art persönliche Weiterentwicklung zu nutzen. Die Kursunterlagen waren gut aufbereitet und bildeten eine gute Vorbereitung für die Prüfung.
Sehr zu empfehlen ist auch Jessikas Coaching-Angebot. Gerade kurz vor der Prüfung war ich ihr für diese Möglichkeit sehr dankbar.
Mit ihrer Erfahrung und Kompetenz hat sie meine „Durchhänger“ gut auffangen und ins Gegenteil verkehren können.
Somit …. Prüfungen bestanden ….. beide sogar im ersten Anlauf! Danke und beste Empfehlung.
Andreas Guhl, Kurs 2018

 

Jessika Distelmeyer hat die Gabe psychische Krankheitsbilder so lebendig zu schildern, dass sie einem leicht im Gedächtnis haften bleiben.
In einem guten Mix aus praktischen Beispielen und theoretischem Input vermittelte Jessika mir in kurzer Zeit umfangreiches Wissen – und ­– jeder kennt es, dieses „Monster“, dass man sich von dem zu lernenden Stoff überfordert fühlt. Mit Einfühlungsvermögen unterstützt und stärkt Jessika wieder den Blick auf das Wesentliche zu richten.
Kirsten Linnow, Kurs 2018

 

Ich bin jeden Donnerstag gerne gekommen. Wir waren eine gute Gruppe und du hast immer dafür gesorgt, dass wir das Gelernte auf vielen Wegen verinnerlichen konnten. Über Filme, Rollenspiele, Erlebnisberichte, gute Buchempfehlungen oder Tipps wie und wo man sich weiter informieren kann. Nachdem ich dann endlich herausgefunden hatte wie ich am Besten Lernen kann – das hat etwas gedauert – habe ich die Prüfung gut vorbereitet bestanden. Besonders wichtig war mir deine Präsenz und das Gefühl dich immer fragen zu können. Ich denke du hattest uns alle gut im Blick und konntest uns individuell bestmöglich begleiten. Danke!
Tamara Will, Kurs 2018

 

Endlich Licht ins Dunkel gebracht... Eine umfassende, sehr verständliche, vielseitige und unglaublich freundliche Fortbildung und Vorbereitung auf die Prüfung! Dabei mit der Jessika eigenen humorvollen und klaren Art, sodass ich das Angebot uneingeschränkt und "dringend" weiter empfehle.
Yvette Karro, Kurs 2017/2018

 

Ich kann die Ausbildung/Prüfungsvorbereitung zur*zum Heilpraktiker*in für Psychotherapie bei Fortschritte unter der Leitung von Jessika Distelmeyer absolut weiterempfehlen. Die Kursleitung war fachlich kompetent, engagiert und persönlich zugewandt. Der Unterricht war sehr abwechslungsreich gestaltet. Es gab gute Kursunterlagen und Lernhilfen. So hat das Lernen Spaß gemacht!
Gudrun Schulz, Kurs 2017/2018

 

Die Weiterbildung war super strukturiert und Jessika hat die Themen sehr gut und unkompliziert vermittelt. Es gab immer Platz für Fragen und Anregungen. Es war schön dabei gewesen zu sein. 
Toska Thiems, Kurs 2017/2018

 

Die Vorbereitung zur HPP besuchte ich donnerstags von 10-13:00h. Es hat mir viel Freude gemacht eine sehr gut strukturierte und auch lebendige Ausbildung zu erleben. Begleitet von Beispielen aus der Praxis, Filmmaterial, empfohlener Fachliteratur, Arbeitshilfsmitteln wurde das breite Spektrum der Psychotherapie von Jessika lebendig, anschaulich und überschaubar, so dass die Zusammenhänge für mich nachvollziehbar wurden, dargestellt. Ich kann die Ausbildung bei fortschritte Hamburg sehr empfehlen.
Anette Berndt, Kurs 2017/2018

 

Die Fortbildung fand ich sehr informativ. Sie war eine gute Ergänzung zu meiner systemischen Therapieausbildung. Der Aufbau des Kurses war gut strukturiert. Es wurde nach Skript unterrichtet, so dass man die Fortbildung gut vor- und nachbereiten konnte. Die Themen wurden mit Filmbeiträgen und Rollenspielen veranschaulicht. Die Kapitel wurden mit Fragestellungen als Hausaufgabe vertieft. Die Kursleitung stand Fragen offen gegenüber und hat hat die Teilnehmenden gut einbezogen. Die Prüfungsvorbereitung war sehr gut.
Farrin Rezai, Kurs 2017

 

Ich habe an der Weiterbildung bei Dir 2017 teilgenommen, da ich als Fachberaterin für Psychotraumatologie und Traumapädagogin das traumabasierte Grundverständnis mit dem die psychiatrischen Störungsbilder des ICD 10 vermittelt wurden, interessant und wichtig fand. Es gab einen umfänglichen, gut strukturierten und verständlichen Reader, die einzelnen Themen waren mit Fallbeispielen, z.T. mit Filmausschnitten anschaulich dargestellt - ein besonders eindrückliches Erlebnis war das Gespräch mit Betroffenen im Sinne eines Trialogischen Austausches. Toll, dass dies so möglich war; im Nachhinein waren mir diese Eindrücke sehr hilfreich für meine Arbeit. Darüber hinaus möchte ich Dir als Anleiterin danken. Du warst stets präsent und hoch motiviert  und hast mit viel Freude und reichem Wissen die Inhalte vermittelt, so dass auch in der Gruppe schnell eine vertraute und wertschätzende Arbeitsatmosphäre entstand. Ich habe mich in der Weiterbildung sehr wohl und gut versorgt gefühlt. Kritisch für mich möchte ich anmerken, dass mir - aus Kiel kommend mit dem Prüfungsamt in Husum - mir die Anbindung an eine Lerngruppe fehlte und ich das alleinige Lernen anstrengend fand. Letztlich reicht die bloße Teilnahme an den den Lehrveranstaltungen nicht aus, so dass ich mich heute dann doch für eine Weiterbildung in Kiel entscheiden würde.
Kerstin Wiese, Kurs 2017

 
 

Die Ausbildung hat mir insbesondere wegen des traumatherapeutischen Schwerpunktes gut gefallen. Das von euch ausgearbeitet Skript ist großartig, sehr fundiert und übersichtlich. Die Atmosphäre im Seminar empfand ich als offen und entspannt und dich als Leitung sensationell, erfahren, lebendig, spontan, humorvoll und kompetent. Aufgrund der Informationsdichte wären mehr Termine zum selben Thema und damit eine längere Dauer der Ausbildung/Prüfungsvorbereitung auch schön. In dem Zusammenhang die Kosten etwas höher anzusetzen, wäre aufgrund des sehr fairen Preises, für mich eine gute Lösung. Ich würde wieder teilnehmen und erinnere mich sehr gern. 
Karen Strziga, Kurs 2016/2017

 

Vielen Dank für die hervorragende Ausbildung und Unterstützung auf meinem Weg zur psychotherapeutischen Heilpraktikerin.
Ich habe die Ausbildung bei Fortschritte Hamburg gewählt, weil mir die Ausrichtung auf Psychotraumatologie und Bindungsforschung besonders zusagte. Den Unterricht erlebte ich als informativ, kurzweilig und lebendig gestaltet mit einer sehr gut durchdachten Struktur.
In Jessika fand ich eine Ausbilderin, die sowohl stets wertschätzend wie auch sehr klar in ihren Rückmeldungen jede TeilnehmerIn auf ihrem individuellen Weg unterstützte. Das ausgehändigte, umfangreiche Skript bot mir eine gute Basis für weitere Vertiefung. Sehr unterstützend empfand ich auch die interaktive Prüfungsvorbereitung, die mich mit einem sicheren Gefühl in meine Prüfung gehen und bestehen ließ.
Anja Harder, Kurs 2016

 

Vergnügliches Lernen trotz schwerer Kost.
Es ist ja nicht leicht die wilden Wege durch neurotische Störungen und psychopathologische Befunde und  zu finden. Trotzdem gerieten auch die tiefen Themen bei aller Ernsthaftigkeit und allem „ernst nehmen“ nie zu schwer. Jessika schafft es durch Einfühlung und komödiantisches Talent die Inhalten anschaulich zu machen und das Lernen freudvoll und abwechslungsreicht zu gestalten. Ich habe hier sehr gerne gelernt und fortschritte schon oft weiterempfohlen.
Anne Schricker, Kurs 2016

 

Ich habe einige Jahre nach Abschluss meiner viereinhalbjährigen Ausbildung zum Gestalttherapeuten die Ausbildung/Prüfungsvorbereitung zur*zum Heilpraktiker*in für Psychotherapie bei Fortschritte Hamburg besucht.
Das Angebot war ausnahmslos so gestaltet, dass mir trotz des vorhergehenden langen Arbeitstages es nicht langweilig wurde. Zahlreiche illustrierende Beispiele zu den einzelnen Störungen und Krankheitsbildern machten die Fortbildung interessant und zeigten, dass auf der Dozentinnenseite eine große psychotherapeutische Kompetenz vorhanden ist. Auch empfand ich die Arbeitsathmosphäre als sehr angenehm. Häufiger Methoden- und Medienwechsel und eine positive Ansprache der Teilnehmer*innen machte auch das Miteinander der Lernenden sehr einfach. Bei den direkten Übungen zur Prüfungsvorbereitung war der Umgang der Dozentin mit den Teilnehmer*innen von hoher Sensibilität geprägt.

Schön fand ich in meinem Kurs auch, dass die Lernenden überwiegend eine therapeutische Ausbildung hatten und so das Niveau in der Diskussion entsprechend hoch war. Ich habe inhaltlich ganz viel aus dieser Fortbildung mitgenommen und ohne sie niemals die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie bestanden. Danke nochmals an Euch.
Helmut Szepansky, Kurs 2016

 

Die Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie beim Institut fortschritte ist sehr fundiert und anspruchsvoll. Insgesamt wurde ich durch das fundierte Wissen von Jessika, die  vielen anschaulichen Fallbeispiele sowie  die umfangreichen Materialien vom Institut sehr gut auf die Prüfung vorbereitet. Die Ausbildung empfiehlt  sich einerseits als Prüfungsvorbereitung, andererseits aber auch um ein gutes Verständnis über die verschiedenen Krankheitsbilder zu bekommen. Jessika hat es geschafft, die Inhalte interessant und prägnant zu vermitteln. Vielen Dank dafür!
Caroline Arens, Kurs 2016

 

Ich habe die Prüfungsvorbereitung für Heilpraktiker*in für Psychotherapie bei fortschritte Hamburg gemacht und danach (nach ein paar Monaten weiter üben und lernen) die Prüfung beim ersten Versuch bestanden - und das obwohl ich vorher nicht in dem Bereich gearbeitet habe: es waren also viele neue Themen für mich, auch wenn ich mich persönlich schon immer für viele therapeutischen Themen interessiert habe.  Ich habe mich sehr gut vorbereitet gefühlt und habe die Bodenständigkeit sowie das tiefe Verständnis von Jessika für die Materie sehr geschätzt: sie kann ihre lange Erfahrung sehr gut vermitteln und weitergeben, die Gruppe sehr gut halten, auf jeden passend eingehen und gleichzeitig die Planung für die Prüfung perfekt halten. Ich hätte es alleine sicherlich nicht so geschafft, und fand die Gruppe auch sehr sympathisch. Es war auch extrem hilfreich uns außerhalb von den Gruppenterminen persönlich zu verabreden und gemeinsam zu üben. Das alles habe ich Jessika und fortschritte Hamburg zu bedanken, bei den ich in den 6 Monaten nur positives erlebt habe. Ich empfehle daher fortschritte Hamburg sehr für jede/n, der/die die Prüfung vorbereiten und bestehen möchte! 
Lisa Caillet , Kurs 2014/2015

 

Der Prüfungsvorbereitungskurs bei Fortschritte Hamburg war genau so, wie ich es mir gewünscht habe. Die Inhalte waren so gut aufbereitet, dass ich eine gute Struktur für das Lernen und ausreichend Sicherheit bekam, mich schnell zur Prüfung, anzumelden. Und siehe da, beim ersten Mal hat es gleich geklappt und ich habe bestanden. Mit jedem Abend hatte ich noch mehr Lust aufs Lernen und das Skript machte es mir leicht, weiter dran zubleiben und in der Lerngruppe die Fragen und Themen nochmals aufzubereiten. 
Jessika Distelmeiers engagierte und professionelle Art den Kurs zu leiten, schaffte eine tolle Atmosphäre, bei der wir mutig bleiben konnten alle Fragen loszuwerden. Ich habe den Kurs schon vielen weiterempfohlen, weil ich ihn einfach super fand.
Shirley Hartlage, Kurs 2014