Heike Gattnar


Heike Gattnar hat ihre berufliche Laufbahn als Forschungs-Assistentin auf dem Gebiet der Neurophysiology am Max-Planck-Institut der Psychiatrie in München begonnen und in MIT, Cambridge, Massechusetts. Seit 1978 ist sie in Körper-, Stimme- und Kunsttherapie ausgebildet worden. Ihre Arbeit unterliegt starken Einflüssen aus der Jung’schen Psychology, Meditation und holistischen Heilansätzen. 1995 wurde sie Ausbildungsassistentin und Supervisorin in der Feldenkrais-Methode und hat seither in vielen Feldenkrais-Trainings in Europa mitgearbeitet.

1997 traf sie Dr. Peter Levine und arbeitet und lernt seither kontinuierlich mit und über Somatic Experiencing. Ihr Wunsch ist bei der Verbreitung von SE als Methode zu helfen und, selbst während des Zweiten Weltkrieges geboren, zur Auflösung des Traumas der Kriege in Europa beizutragen, insbesondere bei Betroffenen der 2. und 3. Generation. Heike Gattnar gehört dem Lehrkörper der Foundation for human Enrichment (FHE) an und unterrichtet ein SE-Trainings-Programm in Norddeutschland sowie Einführungskurse (Intros) in Deutschland, Österreich, der Slowakei, in Norwegen und Schweden. Sie wohnt in München, wo sie seit mehr als 20 Jahren als Körperpsychotherapeutin in eigener Praxis tätig ist.



Kurs-Nr.KurstitelBeginnEndeOrt
Nr. 147 HGHeike Gattnar: Das Echo der Vergangenheit-Transgenerationale Weitergabe von Traumatisierung30. Aug 2019, 12:301. Sep 2019, 16:00pro familia Landesverband Hamburg e.V., Seewartenstraße 10-Haus 1, 20459 Hamburg
*inkl. MwSt.