| Drucken |

institut berlin: Curriculum 2019/2020 Ressourcenorientierte Traumapädagogik/Traumazentrierte Fachberatung

Beginn:
24. Mai 2019, 12:30
Ende:
1. Feb 2020, 17:30
Anmelde​schluss:
23. Mai 2019, 12:30
Kurs-Nr.:
W 55
Preis:
2190,00 EUR
Ort:
Bemerkungen:
Dies ist eine Texteinsicht für die Teilnehmer*innen der aktuell laufenden und ausgebuchten Weiterbildung. Ein Einstieg ist nicht mehr möglich.
Datum Beginn Ende Dauer Raum
24. Mai 201912:3019:30
25. Mai 201910:0018:00
26. Mai 201910:0016:30
14. Jun 201912:3019:30
15. Jun 201910:0018:00
16. Jun 201910:0016:30
9. Aug 201912:3019:30
10. Aug 201910:0018:00
11. Aug 201910:0016:30
20. Sep 201912:3019:30
21. Sep 201910:0017:30
1. Nov 201912:3019:30
2. Nov 201901:0010:0017:30
13. Dez 201912:3019:30
14. Dez 201910:0017:30
31. Jan 202012:3019:30
1. Feb 202010:0017:30

Beschreibung

Diese Weiterbildung ist ausgebucht, Sie können sich aber per Mail auf eine Warteliste setzen lassen.
Ressourcenorientierte Traumapädagogik/Traumazentrierte Fachberatung ermöglicht eine alltagsbezogene individuelle und soziale Stabilisierung. Diese ist eine Voraussetzung für eine angstfreie und sozial integrierte Alltagsbewältigung und Grundlage jeder weiteren Traumaverarbeitung. Die Weiterbildung vermittelt Skills für einen ressourcenorientierten Umgang im alters-, generationen- und kulturübergreifenden Setting.

Diese Weiterbildung besteht aus zwei Teilen, die nicht notwendigerweise gebucht werden müssen, aber aufeinander aufbauen. Sie sind jeweils einzeln zu buchen.

Dieses Curriculum umfasst 136 Unterrichtseinheiten an 17 Weiterbildungstagen und beinhaltet 24 Einheiten Supervision sowie 16 Unterrichtseinheiten Beratungsplanung und Projektevaluation. Eine Buchung einzelner Seminare ist nicht möglich.

Die Teilnahme an diesem Curriculum kann mit dem Zertifikat "Ressourcenorientierte Traumapädagogik/Traumazentrierte Fachberatung" von institut berlin abgeschlossen werden, wenn Sie im Verlauf der Weiterbildung ein traumasensibles Projekt für Ihr Setting entwickeln, ausarbeiten und vorstellen. Die Ausarbeitung wird im Curriculum angeleitet. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten (Zertifikat vom institut berlin).

Der zweite Teil besteht aus einem Aufbauseminar mit einer Vertiefung in Traumapädagogik bzw. Traumafachberatung. Es umfasst 24 UE an drei Tagen und kann separat in Berlin gebucht werden. Zusammen mit dem Grundlagen- Curriculum bildet es die Grundlage für eine Beantragung des Zertifikats der Dachgesellschaften DeGPT/ Fachverband (vormals BAG) Traumapädagogik (Zertifikat von den Dachgesellschaften).

Um das Zertifikat der DeGPT zu erhalten, muss an allen Fortbildungstagen teilgenommen werden. Alle Fehltage müssen nachgeholt werden.

www.institut-berlin.de/seminare/aufbauseminare
www.degpt.de/DeGPT-Dateien/2017 Fachverband TP DeGPT Curriculum Gesamt.pdf


Inhalte der einzelnen Blöcke

Block 1: Einführung in die Traumatheorie und Selbstfürsorge
(3 Tage, Hans-Joachim Görges)

Block 2: Stabilisierung, Teilearbeit und Inneres Kind
(3 Tage, Hans-Joachim Görges)

Block 3: Supervision, Traumadynamiken und Storyboard
(3 Tage, Britta Woltereck)

Block 4: "Eltern" und Kinder – Ressourcen finden und die Weitergabe von Traumatisierung verhindern
(2 Tage, Ute Zillig)

Block 5: Trauma und System - Herkunftssysteme und interkulturelles Arbeiten
(2 Tage, Katrin Raschke)

Block 6: Projektvorstellung und Hilfe-/Beratungsplanung
(2 Tage, Lydia Hantke)

Block 7: Supervision, Rituale und Abschluss
(2 Tage, Hans-Joachim Görges)

Die Techniken werden in Diskussion, Powerpoint/Video, Demonstrationen vorgestellt und in gemeinsamen Übungen miteinander erprobt. Die Übertragung auf den Berufsalltag wird durchgehend reflektiert und nachgebessert. Selbsterfahrung stellt ein wichtiges Mittel zum Erwerb der Anwendungssicherheit dar, die Bereitschaft hierzu wird vorausgesetzt. Eine settingspezifische Projektarbeit kann einzeln oder in Kleingruppen erarbeitet und im 6. Block vorgestellt und besprochen werden und ist die Voraussetzung für das Zertifikat "Ressourcenorientierte Traumapädagogik/Traumazentrierte Fachberatung" von institut berlin sowie für ein zusätzlich zu beantragendes Zertifikat der Dachgesellschaften. Sie müssen keine Zugangsvoraussetzungen erfüllen, um dieses Zertifikat zu erhalten. Uns ist wichtig, dass Sie in psychosozialen Feldern arbeiten und dort einen traumasensiblen Ansatz vertreten.


Supervision:
Das Curriculum beinhaltet 24 Unterrichtseinheiten Supervision, die sich aus supervisierter Kleingruppenarbeit und Fallsupervisionen im dritten und siebten Block zusammensetzt. Dadurch sind die Bedingungen der DeGPT/Fachverband (vormals BAG) Traumapädagogik erfüllt. Darüberhinaus findet eine Supervision der Projektvorstellungen in der Gesamtgruppe statt.
Die Weiterbildung umfasst 136 Unterrichtseinheiten und beinhaltet 24 Einheiten Supervision sowie 16 Unterrichtseinheiten Beratungsplanung und Projektevaluation. Eine Buchung einzelner Seminare ist nicht möglich.

DozentInnen/SupervisorInnen:
Hans-Joachim Görges, Dipl.-Psych.
Lydia Hantke, Dipl.-Psych.
Britta Woltereck, Dipl.-Supervisorin, Päd. MA
Ute Zillig, Dipl.-Päd.
Katrin Raschke, Dipl.-Psych.

Durchführung und fachliche Leitung:
Dipl. Psych. Lydia Hantke
institut berlin
Hertastraße 1, 12051 Berlin
fon: 030/629 81 638

Häufige Fragen: www.institut-berlin.de/faq


Curriculum 2019/2020 - Alle Termine im Überblick

Block 1: Einführung in die Traumatheorie und Selbstfürsorge
Dozent: Hans-Joachim Görges
Termin: 24. Mai - 26. Mai 2019 | 3-tägig
Fr 12:30 – 19:30 Uhr, Sa 10:00 – 18:00 Uhr, So 10:00 – 16:30 Uhr

Block 2: Stabilisierung, Teilearbeit und Inneres Kind
Dozent: Hans-Joachim Görges
Termin: 14. - 16. Juni 2019| 3-tägig
Fr 12:30 – 19:30 Uhr, Sa 10:00 – 18:00 Uhr, So 10:00 – 16:30 Uhr

Block 3: Supervision, Traumadynamiken und Storyboard
Dozentin: Britta Woltereck
Termin: 09. – 11. August 2019 | 3-tägig
Fr 12:30 – 19:30 Uhr, Sa 10:00 – 18:00 Uhr, So 10:00 – 16:30 Uhr

Block 4: "Eltern" und Kinder - Ressourcen finden und die Weitergabe von Traumatisierung verhindern
Dozentin: Ute Zillig
Termin: 20. - 21. September 2019 | 2-tägig
Fr 12:30 – 19:30 Uhr, Sa 10:00 – 17:30 Uhr

Block 5: Trauma und System; Herkunftssysteme und interkulturelles Arbeiten
Dozentin: Katrin Raschke
Termin: 1. - 2. November 2019 | 2-tägig
Fr 12:30 – 19:30 Uhr, Sa 10:00 – 17:30 Uhr

Block 6: Projektvorstellung und Hilfs-/Beratungsplanung
Dozentin: Lydia Hantke
Termin: 13. - 14. Dezember 2019 | 2-tägig
Fr 12:30 – 19:30 Uhr, Sa 10:00 – 17:30 Uhr

Block 7: Supervison, Rituale und Abschluss
Dozent: Hans-Joachim Görges
Termin: 31. Januar - 1. Februar 2020 | 2-tägig
Fr 12:30 – 19:30 Uhr, Sa 10:00 – 17:30 Uhr


Kosten:
136 UE an 17 Ausbildungstagen kosten inklusive Supervision und Zertifikat "Ressourcenorientierte Traumapädagogik/Traumafachberatung" 2.190,00 Euro
Ratenzahlung in 7 Raten à 320,00 Euro jeweils vor dem Wochenende möglich (2.240,00 Euro).

In der Seminargebühr sind enthalten: Kalte und heiße Getränke, Gebäck und Obst.

Die Anmeldung ist verbindlich und obliegt den Rücktrittbedingungen. Nach Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Rechnung.

Bildungsgutscheine
Bildungsgutscheine können eingereicht werden.


Veranstaltungsort

pro familia Landesverband Hamburg e.V.
Seewartenstraße 10 - Haus 1
20459 Hamburg

Bei inhaltlichen Fragen:
info@institut-berlin.de
www.institut-berlin.de/faq

Ansprechpersonen für organisatorische Fragen:
fortschritte Hamburg
Fortbildungen · Seminare · Beratung
Lerchenstr. 28a
22767 Hamburg
fon 040/87 50 44 69
e-mail info@fortschritte-hamburg.de
www.fortschritte-hamburg.de
Telefonische Sprechzeiten: Montags und mittwochs 10:00-12:00 Uhr


Kategorie

Weiterbildungen , Alle Fort- und Weiterbildungen auf einen Blick