| Drucken |

Dagmar Härle: Advanced Trainining / 3. Modul des Traumasensitiven Yoga - Practitioner

Beginn:
5. Jun 2020, 13:00
Ende:
6. Jun 2020, 17:00
Anmelde​schluss:
4. Jun 2020, 13:00
Kurs-Nr.:
156 DH
Preis:
350,00 EUR
Ort:

Beschreibung

TSY Advanced Training (3. Modul der Weiterbildung in Traumasensitivem Yoga / Practitioner - für die Anwendung im Gruppenkontext.)

Therapeutsiche Ziele mit TSY Elementen verfolgen
Umgang mit Triggern im TSY.
Planung, Durchführung und Evaluation von TSY Gruppen

  • Implizite Botschaften nutzen
  • Differenzieren von Empfindungen und Emotionen
  • Umgang mit Triggern im TSY - "Pendeln" mit TSY Elementen
  • Videotraining – Umsetzen der TSY-Prämissen, impliziten Botschaften und Therapieziele
  • Unterrichtsplanung und -vorbereitung
  • Aufbau eines fortlaufenden Kurses
  • Evaluation und Dokumentation

Zielgruppe:
Psychotherapeut*innen, Traumatherapeut*innen, Yogalehrer*innen, Lehrer*innen für MBSR, Atemtherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Körper- und Bewegungstherapeut*innen - die bereits die Grundlagen des TSY erworben haben.

Vorraussetzung für die Teilnahme und den Erhalt des Abschlusszertifikates TSY Practitioner ist die Teilnahme an der aus 2 Modulen bestehenden Weiterbildung in Traumasensitivem Yoga (Basis- und Intermediate-Training), welche bei uns im Februar und Juni 2019, sowie im Februar und April 2020 stattfinden.
Herzlich willkommen sind auch diejenigen, die an anderen Instituten das Basis und Intermediate-Training absolviert haben.

Mit Abschluss der ganzen Weiterbildung (3 Module à 2 Tage) erhalten Sie das Abschlusszertifikat zum
TSY-Practitioner.

Seminargebühr
350,- Euro
In der Seminargebühr sind enthalten: Kalte und heiße Getränke, Gebäck und Obst.

Veranstaltungsort
Raum für Meditation und Bewegung
Rutschbahn 11
20146 Hamburg
www.raum-fuer-meditation-und-bewegung.de

Neues Projekt: Traumasensitives Yoga - Videos für Geflüchtete

Derzeit existieren TSY-Videos in deutscher Sprache, die von Frau Härle, Institut für körperorientierte Traumatherapie Basel, zur Verfügung gestellt werden und auf Youtube zu finden sind. Sie dienen Betroffenen als Ressource, um selbst üben zu können. Maria Zemp, die u.a. für medica mondiale tätig ist, baut TSY in die Trainings in den Krisengebieten wie beispielsweise Kurdistan ein. Für die Betroffenen wie auch für die Helfer vor Ort wäre es eine bedeutende Ressource, wenn sie die bei Maria Zemp erlernte Praxis weiterführen könnten. TSY Videos in arabischer Sprache sind selbstverständlich auch in der europäischen Unterstützung von Geflüchteten sehr hilfreich.

Hier ist der link zu dem ersten Video.

Den Spendenaufruf finden Sie hier.


Hier anmelden: Dagmar Härle: Advanced Trainining / 3. Modul des Traumasensitiven Yoga - Practitioner

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Beruf

Rechnungsadresse

Sonstiges/Anmerkungen

Weitere Angaben

Wie haben Sie von unserem Angebot erfahren?

Newsletter

* notwendige Angaben

Kategorie