| Drucken |

Lutz-Ulrich Besser: Die Screentechnik zur Ressourcenentwicklung und Traumabearbeitung - Einführung in die Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumakonfrontation (KReST™-Modell)

Beginn:
28. Feb 2020, 12:30
Ende:
29. Feb 2020, 17:30
Anmelde​schluss:
27. Feb 2020, 12:30
Kurs-Nr.:
166 LB
Preis:
350,00 EUR
Ort:
Datum Beginn Ende Dauer Raum
28. Feb 202012:3020:00
29. Feb 202009:3018:00

Beschreibung

Die Screentechnik zur Ressourcenentwicklung und Traumabearbeitung
- Einführung in die Körper-, Ressourcen. und Systemorientierten Traumakonfrontation (KReST™-Modell)

Die Screentechnik nach dem KReST™-Modell (Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumakonfrontation) ist eine von Lutz Besser weiter entwickelte differenzierte und effektive Form der Traumabearbeitung und -integration.
Bildschirmtechnik in der Traumatherapie in seiner ursprünglichen Form der distanzierten Betrach-tung belastender Lebensereignisse im Sinne einer dosierten Traumaexposition wurde vor vielen Jahren schon von Ulrich Sachsse, Luise Reddemann und Michaela Huber beschrieben.

Im KReST™-Modell der Screentechnik werden hingegen beim Betrachten des "alten Filmes", also des damaligen jüngeren ICH des Betroffenen, die dabei jetzt auftauchenden Gefühle, Körperreaktionen und Gedanken und Überzeugungen ressourcenorientiert prozessiert, moduliert und damit integriert.
Damit stellt die Screentechnik nach dem KReST™-Modell eine systematisierte, ressourcenorientierte und sehr effektive Behandlungsform von Traumafolgestörungen dar.

Die übersichtliche Sicherheit und Halt vermittelnde Struktur besteht u. a. im ersten Durchgang der Sitzung in der Anwendung eines systematischen Ablaufschemas, in Anlehnung an das EMDR-Standardprotokoll, mit Einbeziehung von negativen und positiven Kognitionen, Bewertungsskalen und im zweiten Durchgang - der eigentlichen Filmbetrachtung - in der Affektmodulation mit Atemtechniken und körpertherapeutischen sowie hypnotherapeutischen Interventionen.

Im Vorfeld dieser ausdifferenzierten "insensu-Traumakonfrontation" bietet die Screentechnik KReST™ auch eine hervorragende Möglichkeit, Ressourcen im Sinne von Arbeit mit positiven Life-Events zu aktivieren. Gleichzeitig lernt der/die Klient_in dabei die Technik, aus der Beobachterperspektive zurückliegende Ereignisse in der Wahrnehmung zu reaktualisieren und positive Gefühle von Freude, Stolz, Zufriedenheit und Glück - anders als bei der späteren Traumaexposition - lebendig nachzuempfinden.

Buchempfehlung mit Artikel von Lutz-Ulrich Besser zur Screentechnik:
Helmut Rießbeck / Gertraud Müller (Hrsg.) Traumakonfrontation - Traumaintegration, Therapiemethoden und ihre Wirksamkeit im Vergleich, Kohlhammer 2019
Siehe HIER.

Zielgruppe
Approbierte und nicht approbierte Psychotherapeut*innen und Heilpraktiker*innen für Psychotherapie unterschiedlicher Schulen und mit bereits vorhandenen psychotraumatologischen Grundkenntnissen
sowie Sozialpädagog*innen/Sozialarbeiter*innen und psychosoziale Fachkräfte mit therapeutischer Zusatzqualifikation.

Kosten
350,- Euro

In der Seminargebühr sind enthalten: Kalte und heiße Getränke, Gebäck und Obst.

Diese Fortbildung wird von der Psychotherapeutenkammer Hamburg voraussichtlich mit 16 Punkten akkreditiert.

Veranstaltungsort
pro familia Landesverband Hamburg e.V.
Seewartenstraße 10 - Haus 1
20459 Hamburg
www.profamilia-hamburg.de | www.profamilia.de


Hier anmelden: Lutz-Ulrich Besser: Die Screentechnik zur Ressourcenentwicklung und Traumabearbeitung - Einführung in die Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumakonfrontation (KReST™-Modell)

Einzelpreis

Teilnehmer*innen-Daten

Beruf

Rechnungsadresse

Sonstiges/Anmerkungen

Weitere Angaben

Wie haben Sie von unserem Angebot erfahren?

Newsletter

* notwendige Angaben

Kategorie

Fortbildungen , Alle Fort- und Weiterbildungen auf einen Blick